Die gefährlichen Runden der Écurie Marchal

Venezia2.1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Ausstellung von Paco Marcial

Eröffnung: Freitag 15. Dezember 2017, 19.00 Uhr
Ausstellung: 16.12.17 – 27.01.18, Donnerstag-Samstag 15-18 Uhr
geschlossen vom 23.12.17 – 03.01.18

 

Paco Marcial erforscht mit seinen Objekten den Kern und die Grenzen der Brutalität, Schönheit, Geschwindigkeit und Fantasie, die zum klassischen Motorsport der Formel 1 gehören, angereichert mit einer Spur romatischer Träumerei, wenn er beispielsweise seinen eigenen Maserati zu bauen versucht.

Paco Marcial wurde in Mexico City geboren, studierte dort an der Escuela Nacional de Artes Plásticas (ENAP UNAM) und ging später an die Jan Van Eyck Akademie in Maastricht (Niederlande). Einige Jahre war er der Hauptassistent von Jason Rhoades.

Er ist der Gründer, Direktor, Manager, Erfinder, Fahrer und Mechaniker von Écurie Marchal, dem philosophischen und metakonzeptuellen Rennteam einiger Skulpturen. Es erblickte das Licht der Welt 2008 in Modena (Italien), über der Preda Ringadora vor dem Palazzo Comunale, kam noch im selben Jahr auf den Prenzlauer Berg (Berlin) und wurde dann in New York neu angesiedelt, in den Gebäuden, in denen zuvor der geheime Bau des Manhattan Project stattgefunden hatte.

 

Beteiligung an Gruppenausstellungen

2000: Salón de Octubre/Gran Premio Omnilife und Centro Cultural Omnilife, Guadalajara México / 2003: Pasaje Iturbide, Museo de la Ciudad de México (organisiert von Terence Gower), México City / 2004: Yield Echo Park Film Center, Los Angeles, The Grocery List Art 2102 in der The Mountain Bar (China Town LA) / 2006: The Path of Moons and Planets Crazy Space (organisiert von Dawn Kasper) Santa Monica CA. / Los Chowchillas, Laboratorio de Arte Alameda, (organisiert von Paco Marcial) México City. / 2010: Short Term Deviation, Elizabeth Foundation for the Arts Project Space, (kuratiert von Jie Liang Lin), New York City / 2012: Crimes of the Future, NS Festival Brooklyn NY. / 2013: Out of Blink, Sarah Crown Presents, Soho, New York City. This Won´t Hurt a Bit, Medical Office Greenpoint, BK NY / 532 Gallery Thomas Jaeckel, Art Miami Booth / 2014: Momenta Art’s 2014, Bushwick, New York / Paintings and Sculpture, 532 Gallery Thomas Jaeckel, New York City / 2016: The Nickel Show… (an Illegal Exhibition), Brooklyn NY.