Matthias Gabi

„Scarlett Johansson“ - Lecture Performance

Flyer 8 Salon MG

Matthias Gabi

“Scarlett Johansson”

Lecture Performance

am Samstag, 12. September 2015, um 19 Uhr im 8. Salon

Fotografische Bilder sind heute die populärsten, meistverbreiteten und mächtigsten Bilder. Sie sind Grundlage und Stoff der Kunst von Matthias Gabi: Bilder, die einen Reproduktionsprozess und die damit verbundenen Entscheidungen durchlaufen haben, Bilder, die in unserem kollektiven und individuellen Gedächtnis hängen bleiben, ohne dass wir uns im Klaren sind, was dies genau für einen Einfluss auf uns hat, physische, analoge und digitale Bilder gleichermassen. Der Übergang von materialisierten Bildern in den immateriellen digitalen Raum verändert unseren Umgang mit ihnen. Aber verändert dieser Übergang auch die Bilder an und für sich?

Matthias Gabi beleuchtet diese Frage auf der Basis seines persönlichen Bilderarchivs: ausgeschnittene Pressebilder, Sachbücher, Postkarten, Zeitungsartikel, Zeitschriften, Produktekataloge, Kalenderbilder und JPGs.

Im Format der Lecture Performance (eine Mischung aus Vortrag und Performance) zeigt und untersucht der Schweizer Künstler seit 2012 sein Archivmaterial in unterschiedlichen Kombinationen und aus unterschiedlichen Quellen, unabhängig von der ihnen zugedachten Aufgabe, ob nun als Textillustration oder Attraktionspunkt.

Übergeordnetes Thema ist der Umgang mit Bildern in einer Zeit, die von einer vermeintlichen Bilderflut geprägt ist. Näher betrachtet erweist sich diese Flut jedoch als ständige Wiederholung kaum voneinander unterscheidbarer Bildformen. Matthias Gabi konstruiert mit dem Format der Lecture Performance eine Verdichtung, die einen neuen Blick auf die Alltagsbilder und eine reflektierte Sichtweise auf das Thema Bilderzirkulation eröffnet, als Alternative im Umgang mit gefundenen, gesammelten und archivierten Bildern.

Kennzeichen seines Werks ist eine äusserst präzise und radikale Bildauswahl, die sich am Knotenpunkt aktueller medialer Übergänge bewegt: von dem analogen zum digitalen Bild, von der individuellen zur gemeinschaftlichen Autorschaft, von dem Original zur Kopie und letztendlich von der Schrift- zur Bildkultur.

 

Matthias Gabi

 

http://www.matthiasgabi.ch/

 

8. Salon • Trommelstrasse 7 • 20359 Hamburg

 

gefördert durch

 

Kulturbehoerde